Lukas Podolski wird das Gesicht der Schüttflix Internationalisierungs-Kampagne

EIN WELTMEISTER FÜR SCHÜTTFLIX

Wir bauen auf Lukas Podolski als Markenbotschafter für unsere Internationalisierung.

Schüttflix
Schüttflix | Über uns

Wir bauen an der Zukunft der Baustelle

Über 10 % des deutschen BIP fließen in Baumaßnahmen. Das Baugewerbe ist für 6 % der Wertschöpfung in Deutschland verantwortlich. Trotzdem gab es bis vor Kurzem keinen einzigen Player, der sich ernsthaft und auf breiter Front der Digitalisierung der Branche verschrieben hat. Bis Schüttflix im Jahr 2019 das Fundament für die digitale Evolution der Baustellenlogistik gelegt hat.

Schüttflix auf einen Schütt

Schüttflix ist die erste und einzige digitale Plattform, die Bauunternehmer, Schüttgut-Anbieter, Speditionen und Entsorger vernetzt. Wurde auch Zeit! Erinnert ihr euch noch? Wer früher Kies, Sand oder andere Schüttgüter bestellen wollte, brauchte vor allem eines: einen langen Atem. Die Lieferungen waren unpünktlich, die Preise intransparent und der Abladeort oft reine Willkür. Wir sind angetreten, das zu ändern. Mithilfe digitaler Prozesse haben wir Preistransparenz geschaffen und schnelle, punktgenaue Lieferungen etabliert. Dabei haben wir von Anfang an auf Partnerschaft und volle Autonomie gebaut. Wir sind die Mittler, Möglichmacher und Bessermacher.

Nachhaltige Digitalisierung trifft auf digitalisierte Nachhaltigkeit

Natürlich sind wir hier, um Schotter zu machen. Logisch. Aber wir haben auch noch andere Ziele. Wir wollen einer der großen digitalen Wegbereiter für eine Branche sein, die immer noch ziemlich analog tickt. Dabei geht‘s nicht ums Bauen an sich, sondern um die ganzen Prozesse drum herum. Außerdem wollen wir helfen, die Baubranche nachhaltiger zu machen. Ein Weg: weniger Emissionen durch ein intelligentes Tourenmanagement. Dazu gehört z. B. auch, dass wir nicht nur Schüttgut bringen, sondern auf dem Rückweg direkt auch mineralische Abfälle mitnehmen und entsorgen. Bedeutet: weniger Leerfahrten & mehr Nachhaltigkeit.

Wir schreiben Erfolgs­geschichte

Der Schüttflix Grundstein

Es begann mit ner Fehlabladung

Die Idee für Schüttflix hatte Christian Hülsewig. Bei Arbeiten auf seinem Bauernhof kam es zu einer folgenschweren Fehlabladung von etlichen Tonnen Schüttgut. Ihr wisst ja, wie nervig sowas sein kann. Christian hat darin aber keinen Haufen Probleme gesehen, sondern eine Chance:

Warum nicht eine App entwickeln, die punktgenaue Abladungen ermöglicht und für die Baubranche das Potential der Digitalisierung ausschöpft?
Also hat er ein paar Profis aus Transport, Tiefbaubranche, E-Commerce und IT zusammengebracht und die haben dann losgelegt. Heraus kam die Schüttflix App, mit der wir 2019 an den Start gingen.

Sauber abgeliefert

Die Baustelle liebt uns

Die flixe Idee hatte nicht nur den Nerv von kleinen GaLa-Bauern getroffen, für die wir Schüttflix ursprünglich entwickelt haben. Auch Baukonzerne waren von der Idee begeistert.
Also haben wir Gas gegeben und unser Partnernetzwerk so weit ausgebaut, dass wir bereits Ende 2021, also nach 3 Jahren, deutschlandweit schütten konnten.
In der Zeit haben wir Schüttflix natürlich immer weiterentwickelt, unsere Funktionen und Angebote erweitert. Zum Beispiel um die Entsorgung mineralischer Abfälle.
Der nächste logische Schritt führt über die Grenze – ab Sommer 2022 gibt’s Schüttflix auch in Tschechien, Polen und Österreich.

Wir bauen weiter aus

Stets zur Baustelle - europaweit

Wir haben große Pläne für Schüttflix und eine klare Vision: Wir wollen die zentrale Logistikplattform für Europas Baustellen werden.
Dafür werden wir nicht nur europaweit expandieren – wir werden auch unser Leistungsspektrum und unser Angebot für die Baustelle immer weiter ausbauen. Lasst euch überraschen.

Nicht auf Sand gebaut

Stabile Entwicklung

Uns wurde schon gesagt, wir hätten ne große Klappe. Kann sein. Aber da steckt auch ganz schön viel dahinter. Glaubt ihr nicht? Dann werft mal nen Blick in die Bücher.

47.900.000 €

Umsatz 2021

35 Prozent

Monatliches Wachstum

> 4.300.000 t

Material transportiert

> 200.000

Transporte gefahren

Starke Idee – starke Führung

Christian Hülsewig

Gründer & Geschäftsführer

Wer hat's erfunden? Der Christian. Nach 10 Jahren im Logistikmanagement international tätiger Konzerne (arvato, Microsoft) hatte er die goldene Idee, die Baubranche zu digitalisieren.

Nils Klose

Geschäftsführer

Wer hilft beim Auf- und Ausbau? Der Nils. Er ist Experte für Organisationsentwicklung, digitales Plattformgeschäft und Internationalisierung. Das hat er schon bei arvato und billiger-mietwagen.de unter Beweis gestellt.

Unsere Gesellschafter und Investoren

Die Schüttflix Geschäftsidee ist der Hammer. Heute sieht das auch jeder – unsere Gesellschafter und Investoren hatten aber schon früh den richtigen Riecher.

Christian Hülsewig

Der Gründer und CEO von Schüttflix ist hier natürlich auch Gesellschafter. Schließlich ist die Firma sein Baby.

Thomas Hagedorn

Der Gründer der Güterloher Hagedorn-Gruppe ist Investor der ersten Stunde. Er hat Schüttflix beim Aufbau maßgeblich unterstützt.

Sophia Thomalla

Die Schauspielerin und Moderatorin ist Markenbotschafterin von Schüttflix und gehört zum erweiterten Gesellschafterkreis.

Speedinvest

Speedinvest investiert unter Verwendung einer vertikalen Investmentstruktur in innovative early-stage Technologie-Startups der Branchen Fintech, Digital Health, Consumer Tech, Network Effects, Deep Tech und Industrial Tech.

HV Capital

HV Capital investiert in Internet- und Technologieunternehmen und ist einer der finanzstärksten Frühphasen- und Wachstumsinvestoren Europas.

Molten Ventures

Molten Ventures ist eine der aktivsten Risikokapitalgeber in Europa. Das Unternehmen investiert in disruptive und wachstumsstarke Technologieunternehmen und fördert deren Wachstum.

Karriere bei Schüttflix

Bei uns kannst du wirklich was aufbauen

Für unsere einzigartige Idee brauchen wir ein einzigartiges Team. Schau mal, was wir zu bieten haben und wie wir so ticken.

Noch nicht genug von uns? Gut, wir haben noch mehr